Light + Building 2020 auf September verschoben

Light + Building 2020 auf September verschoben

Die Weltleitmesse Light + Building 2020 wurde aufgrund der verstärkten Ausbreitung des Coronavirus in Europa verschoben. Die Kooperationspartner der Fachmesse unterstützen diese Vorgehensweise. Bereits im Vorhin haben einige Hersteller, unter anderem Signify für die Messe abgesagt. Die Light + Building ist die größte Fachmesse für Licht und Gebäudetechnis und findet nur alle zwei Jahre statt.

Neben Signify haben auch andere Hersteller wie beispielsweise Paulmann im Vorhinein für die Messe spontan abgesagt. Ab dem 8. März hätte sich auf der Messe Frankfurt alles um Gebäudetechnik, Smarthome Neuigkeiten und smarte Beleuchtung drehen sollen. In der Aussendung der Messe Frankfurt heißt es:

Aufgrund der verstärkten Verbreitung des Coronavirus in Europa hat sich die Messe Frankfurt nach intensiven Beratungen für die Verschiebung der Light + Building entschieden.

Messe Frankfurt

Als neuer Termin wird der September angestrebt. Zwischen Mitte und Ende September 2020 soll die Messe nachgeholt werden. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass sich die Lage beruhigt oder unter Kontrolle ist.

Ob man nun trotzdem vorab mit neuen Produkten rechnen kann, oder ob sich die Hersteller bis September zurückhalten werden, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Die Light + Building 2020 ist bereits die zweite Fachmesse, die aufgrund des Coronavirus abgesagt wurde. Anfang Februar ist bereits der Mobile World Congress in Barcelona dem neuartigen Virus zum Opfer gefallen. Wenn die Hersteller dennoch neue Produkte ankündigen, berichten wir selbstverständlich darüber.

Infos zum Beitrag

Fragen zum Beitrag? Gerne kannst du uns kontaktieren für weitere Informationen.

Werbung

Videos

Wird geladen...

Werbung

Klicke auf den Button um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden